SV Germania Fritzlar II – TV Hersfeld 29:28 (13:14)

RR/RM/RL - 17.06.2000 - Im Verein seit 2019

Chantal Reimbold – RR/RM/RL – 17.06.2000 – Im Verein seit 2019

Herzschlagfinale in Fritzlar. Erst 15 Sekunden vor Schluss war es Chantal Reimbold, die mit ihrem siebten Treffer den Sieg der Domstädterinnen perfekt machte. Zuvor hatte das Team von Gunnar Kliesch große Probleme mit den Gästen. „Hersfeld hat das Spiel langsamer gemacht und immer wieder den Weg über der Eins-gegen-Eins gesucht“, gestand der SVG-Coach. Vor allem TV-Torjägerin Luisa Teichmann war nicht zu stoppen und erzielte elf Tore. Dagegen ließ der Gastgeber beste Möglichkeiten liegen. Als Hersfeld Mitte der zweiten Hälfte erstmals mit zwei Toren in Führung ging reagierte Kliesch: „Wir sind dann Risiko gegangen, haben auf 5:1 gestellt und das hat letztlich die endscheidende Wende gebracht:“ Auch, weil die zuvor schon mit zweimal zwei Minuten vorbestrafte Anamaria Puda ihren Job jedoch hervorragend erledigte.

Tore Fritzlar: Küster 3, Alter 4, Naumann 3, Reimbold 7, Stockschläder 1,
Albus 5/3, Puda 3, Werner 1, Bücker 2.

HNA-Print /// mm